Fritz Rohde

Mittwoch, 10 Oktober 2018 16:05

Mitsingen, mitswingen ...

Hallo! Mein voller Name ist Juan Manuel Ruiz Figueroa. Ich bin ein Chorleiter aus Argentinien und kam nach Hamburg um mein Aufbaustudium als Dirigent fortzusetzen. Es ist mir auch eine Freude, ein Teil des Musikteams der FeG Hamburg-Niendorf zu sein und so die Gottesdienste musikalisch mit zu gestalten.

Nun bin ich soweit, in den Räumen der FeG einen Chor aufzubauen, und es freut mich sehr, diesen Chor leiten zu dürfen. Der Chor ist offen für alle, die mitsingen möchten. Auch für Menschen, die keine Gemeindemitglieder sind. Es sind nach der Gründung des Chores Auftritte in der Gemeinde, aber auch außerhalb der Gemeinde zu erwarten. Ich freue mich darauf!

Wir starten mit einem ersten Treffen am Montag, den 15. Oktober 2018 um 19 Uhr, in den Räumen der Gemeinde und proben von da an wöchentlich. Für den Chor wird ein Beitrag von 5 € pro Person und Monat erhoben, damit ich ihn anbieten kann.

Möchtest du, möchten Sie mitsingen?

Geben Sie mir eine Info an:

E-mail:         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

"Dann werden viele zu Fall kommen und werden sich untereinander verraten und sich untereinander hassen. Und es werden sich viele falsche Propheten erheben und werden viele verführen. Und weil die Missachtung des Gesetzes überhandnehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten."         
                                                                                                
                       - Matthäus 24, 10-13

„Kommen jetzt düstere Zeiten?“

Klar, denken Sie jetzt vielleicht beim Lesen: „Die Tage werden dunkler.“ Ein Satz, der uns in diesen Tagen vielleicht schon über die Lippen ging oder den aufmerksamen Beobachterinnen und Beobachtern längst in den Abendstunden durch den Kopf schoss. Bald schon kommen die Zeiten und die Temperaturen, in denen wir es draußen nicht mehr so lange aushalten und uns lieber in unsere warmen Wohnungen zurückziehen. Draußen wird es kalt werden und da halten wir uns dann nicht mehr so gerne auf.

Und während ich diese Zeilen schreibe, habe ich längst nicht mehr nur den Eindruck, die kalte Jahreszeit zu beschreiben. Nein, irgendwie kommt mir in den Sinn, dass ich damit auch das Klima in unserer Gesellschaft beschreibe. Die Menschen ziehen sich ins „Vertraute“ zurück. Draußen, sprich in der Öffentlichkeit der Gesellschaft, wird es rau und kalt. Niemand wagt sich in Zeiten politischer Korrektheit mehr verbal und intellektuell auf die Straße hinaus. Zu groß die Gefahr, dass man jemanden verstimmt, verprellt oder gar gegen sich aufbringt. Das erzeugt eine gefährliche Stimmung, in der niemand mehr wagt zu sagen, was er denkt. Und was passiert, wenn Menschen nicht mehr sagen dürfen, was sie denken? Sie sagen gar nichts oder schlimmer noch, sie fangen an sich zu verbiegen und zu lügen. Sie werden herzlos, gewissenlos und falsch. Davor hat schon Jesus Christus gewarnt, in den Zeilen, die Sie oben gelesen haben. Ich bete, dass wir in diesem Klima die Kraft erhalten, echt und ehrlich zu bleiben. Dass wir trotz unserer Unterschiede zueinander stehen und aneinander festhalten. Dass wir nicht erkalten, sondern das Feuer der Liebe Gottes weiter in uns tragen und so ein Licht für die Welt sind, auch in düsteren Zeiten.          

Ihr Fritz Rohde

Dienstag, 02 Oktober 2018 11:03

Herzliche Einladung zum Gospelkonzert

Es wird wieder "soulful" bei uns! Zu Hören gibt es Gospels, die die Seele berühren. Kommen Sie gerne am 27. Oktober 2018 um 16:30 Uhr zu uns ins Gemeindehaus und lassen Sie sich mitnehmen und in Schwingung versetzen.
Dienstag, 02 Oktober 2018 10:45

Unser Erntedankgottesdienst 2018

Herzliche Einladung zu unserem Erntedankgottesdienst am 7. Oktober 2018 um 10 Uhr bei uns im Gemeindehaus am Bondenwald 58. Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zu einem gemeinsamen Mitagessen ein. Bringen Sie dazu gerne etwas mit oder lasse Sie sich einfach einladen. Wir sammeln zu Erntedank Lebensmittelspenden für das Projekt "Pakete zum Leben" der FeG Auslandshilfe. Informieren Sie sich gerne >hier< übder das Projekt. Im Gottesdienst werden auch Geldspenden für Gemeindegründung und Entwicklung in Norddeutschland und für die theologische Ausbildung im Bund FeG gesammelt. Ein Video dazu sehen Sie >hier<.
Dienstag, 18 September 2018 11:19

Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück

Am Samstag, 22. September 2018, treffen wir uns um 9:30 Uhr zum Frauenfrühstück.
Herzliche Einladung dazu! Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Bild.
Herzliche Willkommen in unserem Gemeindehaus zur "Nacht der Kirchen - Hamburg"! Am 15. September bieten wir Ihnen von 19 bis 24 Uhr ein exklusives Programm. Für nähere Infos zum Programm klicken Sie >hier<. Den Imagefilm sehen sie auf Youtube >hier<. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Freitag, 17 August 2018 13:48

Feiern Sie mit uns! Unser Sommerfest 2018.

Herzliche Einladung zu unserem Sommerfest am 1. September 2018 von 15 bis 18 Uhr!
Es findet ein durchgehendes Programm statt. Ideen, was alles dazu gehört, zeigen die Luftballons im Bild.
Dazu gibt es durchgehend die Möglichkeit sich gegen kleines Geld zu Verpflegen. Wir laden Sie ein unsere Gemeinderäume kennenzulernen, mit uns ins Gespräch zu kommen und den schönen Sommer noch einmal so richtig zu feiern!
Die Vorträge der Glaubenskonferenz der Stiftung Freie evangelische Gemeinde in Norddeutschland (FeGN) sind bald zum Download auf der >Website< der Stiftung zu finden.
Am Sonntag, den 19. August um 10 Uhr, feiern wir einen Familiengottesdienst zum Start in das neue Schuljahr.
Herzliche Einladung dazu! Einige unserer Kinder kommen auf eine neue Schule und in eine neue Klasse. Das ist aufregend, spannend und
braucht auch ein bisschen Mut. Den möchten wir in diesem Gottesdienst machen. Allen Kindern, die die Schule wechseln,
aber auch denen, die in ein neues Schuljahr starten. Machen Sie mit uns Mut oder lasst euch Mut machen...

 

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.                                                                                                                   - Sprüche 3, 1


„Was einen nicht umbringt, das härtet ab…“

So lautet eine Volksweisheit. Im Klartext: „Stell dich nicht so an!“ Wir kennen in Bezug auf unsere Arbeit noch so eine Weisheit: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.“ Erst, wer hart arbeitet hat sich den Urlaub und die Freizeit verdient. Ich frage mich, ob uns das wirklich guttut?! Ist das heute noch der Weg zu meinem Erfolg? Bin ich erfolgreich, wenn ich Vieles erreicht, aber wenig genossen habe? Wenn ich viel gegeben und wenig erhalten habe? Wenn die Freizeit, die Kreativität und die Erholung ständig leidet? Von der Zeit für und mit der Familie mal ganz abgesehen…

„Alles hat seine Zeit!“ Der weise Mann aus dem Alten Testament weiß, dass der Moment wichtig ist. Was gestern war und morgen kommt, das beschäftigt uns viel. Zurückliegende Verletzungen und ungeklärte Situationen tragen wir schwer mit uns herum. Auch die Frage, ob wir auf alles gut vorbereitet sind, was noch kommt. Aber was ist mit dem, was gerade ist? Schätzen wir das? Beachten wir das? Kosten wir es aus?

Die Sommerpause steht vor der Tür und viele dürfen sich auf Freizeit, Ferien und Urlaubstage freuen. Wegfahren, die Sonne genießen oder einem Hobby nachgehen. Ich wünsche Ihnen und euch dabei die Gelegenheit den Moment zu genießen. Ich wünsche Ihnen und euch die Fähigkeit zu sehen, was im Augenblick wichtig ist. Alles hat seine Zeit. Das bedeutet aber auch: Wir haben nicht alles in der Hand. Oft bestimmen nicht wir, sondern andere Menschen und Situationen unsere Zeit. Dann brauchen wir die Gelassenheit uns Zeit für Sie zu nehmen oder zu zeigen, dass wir nicht mehr geben können. Ein Zeitmanagement der besonderen Art. Wir lernen es im Vertrauen auf Gott. Eine gesegnete Sommerzeit wünscht

        

Ihr Fritz Rohde

Seite 1 von 3

Nächste Termine

Chorprobe mit Juan Ruiz
am Montag 19. November
um 19:00 Uhr

Seniorencafe
am Dienstag 20. November
um 15:30 Uhr

Krabbelgruppe "Wühlmäuse"
am Mittwoch 21. November
um 10:00 Uhr

Biblischer Unterricht
am Mittwoch 21. November
um 16:30 Uhr

Regelmäßige Termine


Änderungen entnehmen Sie bitte dem Terminkalender, oder den Neuigkeiten